Sonntag, 17. Juli 2022

Startseite














Die Teufelin aus dem Ith
Broschüre gelungen oder nicht?

Leichen in Sickergrube

Kind im Krankenhaus weggenommen 

Das Geschäft mit den Heim- und Pflegekindern

Schwäbisch Hall: Tod eines Kleinkindes wirft Fragen auf

Wieder Thema: Pestalozzi-Stiftung in Burgwedel
Straße soll umbenannt werden/Offenheit in Festschrift versprochen

17-Jährige reißt mit Freund aus dem Iran aus
Jugendämter (2020)

Film über die "Kleinen Strolche"
Heimnachrichten 2020

"Wie Dreck behandelt"
Jugendämter 2019 (III)

Kindeswohlgefährdungen nicht einfach festzustellen
Jugendämter 2019 (II)

472 Beschwerden
Jugendämter 2019

Vorwürfe gegen Heim in Brandenburg
Heimnachrichten 2019

Die Heuchlerin von der evangelischen Kirche
Hier klicken

Hände in Unschuld gewaschen
Jugendämter 2018

Meistens ein Jahr im Heim
Heimnachrichten 2018

Noch ist Polen nicht verloren?
Heimnachrichten 2017

Viersen gewinnt Kinderunwohlpreis vor Wilhelmshaven und Eutin
Jugendämter 2017

Entschädigungen für weitere Heimkinder
Stiftung gegründet

Gefesselt und geknebelt     
Heimnachrichten 2016

Fiktiver Weihnachtsgruß an einen Neunjährigen   
Jugendämter 2016

Forschungsvorhaben vorgestellt
Heimnachrichten 2015

Kind tot-Wer hat versagt?    
Jugendämter 2015

An Staatsanwaltschaft in Erfurt
Betr. Finneck-Stiftung

Haasenburg wird geschlossen
Heimnachrichten 2013

Dernbacher Schwestern: Leidensgeschichte in der "Welt"
Gewalt als System

Werden gern genommen
Fundsachen Gutachter

Lesestoff

Ein Justiz- und Jugendamts-Krimi
Die unschuldige Mörderin

Hier bestellen als Print
Hier bestellen als e-book
Bitterböse und witzig
Wenn ein Jugendamt Akten vertauscht
Hier bestellen

Eine Satire mit Anhang

-Ritalin
-Das Schweigen der Suchthelfer (Step gGmbH Hannover)
-Die Frau, die schummelte (Jugendamt Hamburg)
-Die getrennten Geschwister aus Münster
-600 unerforschte Sekten

Kinderheim Rübezahl

Facebook-Mitteilung führt zu Neuauflage

Hallo Herr Tjaden, ich habe Ihren Blog über das ehemalige KZ Holzen/Kinderheim Rübezahl vor einiger Zeit gefunden, da ich ehrenamtlich mit Jugendgruppen politische Bildungsarbeit leiste.

Eigentlich ging es mir erst nur um Informationen über das KZ Holzen/Lager Lenne, bis ich über das Kinderheim Rübezahl "gestolpert" bin. Gerne möchte ich mit ihnen austauschen, um den Gruppen auch diese Geschichte zu erzählen. Ich komme aus Blomberg/Lippe und fahre seit Jahren regelmäßig zum Ith/Hils aus geschichtlichem Interesse!

Die DASAG, der das Gelände angeblich gehört, ist inzwischen pleite und das Gelände müsste eigentlich gesichert und erhalten werden, damit es nicht in Vergessenheit gerät. Soviel ist dort oben passiert, wo viele am liebsten Gras und Bäume drüber wachsen lassen wollen, was sehr schade ist!

Mitteilung bei Facebook im Oktober 2018

13. Oktober 2018. Diese Mitteilung hat mich zu einer Neuauflage meiner 2009 erschienenen Broschüre über das Kinderheim in Holzen veranlasst. Meine Berichte beginnen im November 2008. 

Hier weiterlesen

Eine Rezension und meine Antwort bei Amazon

24. Oktober 2019. Hier klicken

Weitere Bestellungen

7. Mai 2020. Bestnote für Broschüre Hier klicken

Hilferuf in meinem blog "Kommissar Internet"

24. Mai 2020. "Bis heute spricht keiner mit mir über meine Zeit in Rübezahl Holzen. Ich bin jetzt 68 Jahre und versuche es noch mal. Kennt jemand Ilona Schultz aus Rübezahl ?" bei Holzen XI

Täglich Bestellungen

27. Mai 2020. Inzwischen gibt es täglich Bestellungen für meine Broschüre "Die Teufelin aus dem Ith".

Keine Flaute mehr

26. September 2020. Nach einer gewissen Flaute steigt das Interesse an meiner Broschüre wieder. 

Bestellungen aus Spanien

12. November 2020. Nun trudeln auch Bestellungen aus Spanien ein.

Zweite Bestnote

18. Dezember 2020. Weitere Bestellungen. Und die zweite Bestnote.

Sehr gute Antwort

6. September 2021. Wie geht ein Dorf mit seiner Vergangenheit um, zu der ein Kinderheim gehört, in dem Schreckliches passiert ist? 60 Prozent der Leserinnen und Leser, die meine Broschüre bewertet haben, meinen, dass ich eine sehr gute Antwort gefunden habe.

Zusammenführungen

9. November 2021. Meine Broschüre und mein blog führen ehemalige Heimkinder wieder zusammen. Finde ich prima. 

Fünf von sieben loben Broschüre

3. Januar 2022. Die Durchschnittsnote für meine Broschüre liegt nun bei 3,8. Fünf von sieben finden sie sehr gut. Hier klicken

Kein Ladenhüter

30. Januar 2022. Bei Amazon häufen sich nun die Bestellungen für meine Broschüre, ob als e-book oder als Print.

Neue Kommentare: Geheimnisvolle Grube

26. Februar 2022. Auch in meinem blog "Kommissar Internet" habe ich über dieses Kinderheim berichtet. Dort gibt es nun im Teil 4 und im Teil 6 neue Kommentare. Hier klicken  

Weiterhin Thema

10. Mai 2022. Das Kinderheim "Rübezahl" bleibt Thema. Meine Broschüre "Die Teufelin aus dem Ith" wird weiterhin bei Amazon bestellt.

Aus dem Schlummer geholt

2. Juni 2022. Da schlummert meine Broschüre "Die Teufelin aus dem Ith" jahrelang im Bücherangebot von Amazon-und nun steigt die Nachfrage fast schon wöchentlich. Hier klicken

Gelungen oder nicht gelungen?

17. Juli 2022. Die Reaktionen bleiben spannend: Entweder findet man meine Broschüre sehr gut oder man hält nichts von ihr. Ich habe jahrelang recherchiert und viele Gespräche geführt. Auch aus dem Internet fischte ich eine Menge und hielt Kontakt mit der Staatsanwaltschaft und der Kripo. Ich besuchte auch das Dorf. Manche Heimkinder wollten mit ihrer Vergangenheit nichts mehr zu tun haben, Freunde, Bekannte und sogar Ehefrauen kannten sie manchmal nicht einmal, so dass sich manche Veröffentlichungen verboten. Oft hörte ich den Satz: "Das dürfen Sie aber nicht schreiben." Tat ich nicht. Würde ich nie tun. Dann lieber derart unterschiedliche Bewertungen.